Waldteam



Wir möchten die Faszination für die Feinheiten der Natur im Wald entfachen. Freude und Begeisterung wecken und den Kindern den Wald vertraut machen. Gerne möchten wir den Waldkindern, auf spielerische und authentische Weise, ein starkes Fundament für ihre eigenen Bindung zur Natur mitgeben. Eine positive emotionale Beziehung zur Natur dient als Grundlage für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit der Erde, den Tieren und den Menschen.

Die naturpädagogische Aufgabe besteht darin möglichst vielfältige und geeignete Bedingungen und Begegnungen zu schaffe, damit sich jedes Kind seinen optimalen Vorstellung und individuellen Lernwegen nach entwickeln kann.
Kernaufgabe des Teams besteht darin eine gesunde Balance zwischen feinen Impulsen und der Eigeninitiative des Kindes, zwischen Hilfestellung und Zurückhaltung in ihrem pädagogischen Handeln, zu gewährleisten.

Wir möchten den Kindern einen freien Raum bieten, der zur persönlichen Entfaltung und Stärkung beiträgt und sehen es als positive Herausforderung, jedes Kind und seine Bezugspersonen situativ und individuell zu begleiten.
Professionalität,  Gleichwürdigkeit (nach Jesper Juul) sowie Achtsamkeit sind unsere wichtigsten Aspekten bei der Arbeit mit den Kindern.

Wir pflegen einen familiären, ehrlichen Umgang und schätzen den Kontakt zu den Betreuungspersonen der Kinder. Gerne nehmen wir auch Anregungen und Kritik entgegen.

Judita Hättenschwiler

Image

Ich bin hier im Wadheim in und mit der Natur gross geworden. Gerne komme ich wieder an den Ausgangsort zurück und freue mich meine prägenden Erfahrungen und Erlebnisse an die  Waldkinder weiterzugeben.
Als ausgebildete Feuervogel Naturpädagogin, Pflegefachfrau (2,5 Jahre Ausbildung ohne Abschluss), Mutter einer Tochter und Kräuterfachfrau freue ich mich die versteckten Orte meiner Kindheit wieder zum Leben zu erwecken.

Das schönste an meiner Arbeit ist...
...dabei sein zu dürfen, wie die Waldkinder über das Spielgruppenjahr selbständiger werden
...den Wald wieder mit Kinderaugen erleben
... erleben wie die Kinder-Gruppe zusammenwächst und uns Begleitpersonen nicht mehr wirklich brauchen, da sie sich in der Natur geborgen fühlen
...auf dem Feuer mit Wildpflanzen kochen
...die glücklichen Gesichter und matschverschmierten Händen
... bei jeder Witterung in der Natur sein
 
Meine Begleitpersonen können Sie direkt vor Ort kennenlernen und freut sich auf den Kontakt mit den Waldkindern.

Dani Knobel

Was mir am wichtigsten ist:
Ich möchte zusammen mit den Kindern die Natur entdecken, gemeinsam Abenteuer erleben und Ihnen verschiedene Pflanzen und Tiere, sprich die Natur näher bringen.

Über mich:
Schon als Kind war ich viel in dem Wald und habe dort die Natur entdeckt. Heute bin ich als Bio-Gemüsegärtner im Waldheim tätig und viel in der Natur Unterwegs. Ich schätze die tollen Erlebnisse in der Waldspielgruppe die den Hofalltag für mich sehr bereichern. Ich koche gerne zusammen mit den Kindern auf dem Feuer, erzählen ihnen spannende Geschichten und baue tolle Kletterkonstuktionen aus Seilen.

Image

Merouane Doughrif (Aushilfe)

Image

Das wichtigste für mich:
Ich möchte das die Umwelt wieder geschätzt wird. Und das man draussen in der Natur den Moment geniesst.

Zu mir:
Ich bin in einem Quartier in der Stadt St.Gallen aufgewachsen und habe die Schulzeit da abgeschlossen. Da es viele kleine Wälder gab, habe ich einen Teil meiner Kindheit in den Wäldern erlebt. Auch heute noch gehe ich in den Wald zum campieren, grillen oder für ein gesellschaftliches Treffen Nach der Schule habe ich mich für eine Ausbildung als Elektroinstallateur entschieden. Danach habe ich gemerkt, dass mir dieser Beruf keine Freude bereitet. Das Arbeiten auf der Baustelle, in einem sehr rauen Umfeld, war für mich nicht einfach. Meine berufliche Zukunft sehe ich im Sozialen Bereich.
Das schönste an meiner Arbeit ist …
…alle Sorgen zu vergessen und den ganzen Tag zusammen die Natur und den Moment zu geniessen.
…miteinander den Tag zu gestalten und wenn nötig, gegenseitig bei kleinen Schwierigkeiten zu unterstützen.
…die Kinder begleiten, wie sie selbstständiger werden und grössere Herausforderungen meistern.
…das Kind in mir, hervorkommen darf.